Die Stilistische

Nähen, Stricken und noch anderes zum Thema selfmade

Longshirt Tube

Hinterlasse einen Kommentar

Dies ist ein Tube-Longshirt, welches aus einem anderen Shirt entstanden. Das ursprüngliche Shirt  (schwarz/weiß gestreift) war sehr unförmig und eigentlich nicht tragbar (warum ich es überhaupt gekauft habe, ist eine gute Frage 🙂 ). Aus diesem Grund habe ich dann dieses Shirt daraus gemacht. Es trägt sich vor allem zu Leggings ganz gut. Das Stück war sehr einfach zu nähen und ist auch für absolute Beginner geeignet. Oben habe ich ein Band eingezogen, damit ich es fixieren kann, außerdem habe ich dann auch eine Schleife, die das Shirt auch ein bisschen aufpeppt.

This is a longshirt which I made out of another shirt. The orginal shirt was unwearable because of the style. I don´t know exactly why I bought the shirt but I knew soon that I won´t wear it unless I will change it. I prefer wearing the shirt in combination with leggings. The shirt was pretty easy to sew  even absolute sewing beginners should be able to do this.  At the top I included a ribbon for fixating the shirt.

Advertisements

This gallery contains 1 photo.

Sommerkleid

Hinterlasse einen Kommentar

 

Strandkleid

Ganz einfach zu nähendes Strand-/Sommerkleid aus Jerseystoff. Etwas kompliziert ist dabei nur die optimale Aufteilung der Quer- und Längsstreifen 🙂

Easy sewable beach/summer dress made out of jersey fabrics. You have to pay attention to the stripes 🙂

This gallery contains 2 photos


Hinterlasse einen Kommentar

Kurz-Gilet Karo

)

Wild, wild west ist jetzt angesagt 🙂

Es handelt sich um ein kurzes, kariertes Gilet, welches sich für diverse (legere) Anlässe eignet. Genäht habe ich das Stück aus einem Baumwollstoff. Was man vielleicht nicht merkt, ist dass der Schnitt sehr ähnlich zu der Jacke in Raulederoptik ist, natürlich mit kleinen Änderungen 🙂 Alles in allem war dieses Stück relativ einfach zu nähen. Die größte Tücke war für mich, wie immer, das Schnittzeichnen.

Hier ist eine kurze Skizze des Gilets, aber es ist handgezeichnet und nicht maßstabsgetreu 🙂 Das Gilet besteht aus 4 Teilen, die Angaben sind in cm und für Größe 36. Der Teil 1 ist der seitliche Vorderteil, 2 ist der mittlere Vorderteil, 3 ist der mittlere Rückteil (Achtung: wird im Stoffbruch geschnitten) und Teil 4 ist der seitliche Rückteil. Alle Teile werden 2x benötigt, bis auf Teil 3, den nur 1x allerdings im Stoffbruch (die Stoffe mit 1,5 cm Nahtzugabe zuschneiden).

Die roten Zahlen der Skizze stellen Nähhilfen dar. Genäht werden nun die Teile 1 & 2 entlang der Kantennr. 1 (rote Ziffern) und auch die Teile 3 & 4 entlang der Nr. 2. Dann werden die Schulternähte genäht (3 & 4), wobei es sich insgesamt nur um 2 Nähte handelt. Die Kanten 5 sind schon die letzten zu nähen, abgesehen von dem Vernähen und den Knopflöchern. Knopflöcher können ganz schön kompliziert sein, allerdings nähe ich diese immer mit einem eigenem Nähmaschinenprogramm. Das funktioniert hervorragend.

Ich habe  2 Gilets genäht und diese dann aufeinander gesteppt, weil ich die Nähte innen nicht mag und ich somit 2 „schöne“ Seiten habe. Das ist aber Geschmacksache.

Wild, wild westcoat…

It´s a short checkered gilet made out of cotton. The sewing pattern is made by myself but it is pretty similar to the jacket in raw leather look. It was easy to sew so I can recommend it even for beginners.

Here is a handdrawn draft of the westcoat (Gilet) but it´s not true to scale 🙂 The westcoat is made out of 4 parts, the measurements are in cm and for the German size 36. Part 1 is the sideward front, part 2 the middle front, part 3 the middle back and part 4 the sideward back. You need each part twice except part 3 which should be cut in the fold. The seam allowance should be approx. 1.5 cm.

The red numbers in the draft are a sewing help. First sew part 1 & 2 together at number 1 and then do the same with part 3 & 4 and the red number 2. The next numbers to sew are 3 & 4 which are the shoulders (these are only 2 seams to sew). At least the number 5 has to be sewed. The last things to do are stitching up and sewing buttonholes. I sewed 2 and I used the buttonhole stitch of my sewing machine. This is a very easy way to do this.

I made 2 westcoats and then sewed it together because I don´t like these inaccurate seams but it´s a matter of taste.

 

dünner Sweater-Mantel

Hinterlasse einen Kommentar

Hier folgt nun gleich der 2. Streich.

Es handelt sich um einen Sweater-Kurzmantel aus einem dunklen Stoff mit Effekten, gefüttert wurde dieser mit einem petrolfarbenen Jerseystoff. Jersey eignet sich für solche Stücke leider nicht so wirklich – ich hab´s trotzdem probiert, um zu lernen, wie man gezielt mit dem Material umgeht. Ich denke, dass ich es ganz gut hinbekommen habe, dafür, dass ich keinen Schnitt hatte und die beiden Stoffe von den Eigenschaften her auch nicht sonderlich gut zusammenpassen.

This is a thin, short Sweater-Coat made out of some dark fabrics with effects, the inner side is made out of a petrol coloured jersey fabrics. Jersey is for this kind of cloth not the ideal fabrics but nevertheless I´ve tried it. …and it worked out 🙂

This gallery contains 4 photos

Jacke in Raulederoptik

Hinterlasse einen Kommentar

Das ist eines meiner neuesten Stücke.
Es handelt sich um eine braune Jacke in Raulederoptik, welche vom Schnitt vielleicht ein bisschen an einen Zirkusdirektor erinnert 🙂 Das Futter hebt sich farblich sehr von der Außenseite ab.

 

This is one of my newest pieces. It´s a brown jacket in raw leather look with a green lining.

This gallery contains 3 photos