Die Stilistische

Nähen, Stricken und noch anderes zum Thema selfmade

Shirt mit Wasserfallausschnitt und Wickeloptik

Hinterlasse einen Kommentar

    

Hier folgt mein nächster Clou: Ein Shirt mit Wasserfall-Ausschnitt, Wickeloptik und asymmetrischen Bund. (Der Fairness muss ich sagen, dass es sich um eine klassische „Restlverwertung“ handelt.) Dazu habe ich einen Jerseystoff verwendet und mit dem kleinsten Zickzackstich genäht.

Wie wird das ganze gemacht? Hier befindet sich wieder eine handgezeichnete Skizze mit cm-Angaben für die Größe 36/38. DerSchnitt 1 ist die Rückseite, 2 die rechte und 3 die linke Seite. Der Streifen 4 ist der Bund/Band. Zuerst wird die Naht 1 genäht (linke Schulternaht), dabei werden die Teile 1 und 3 zusammengenäht. Dann folgt die Naht 2, wobei hier alle großen Teile (1-3) zusammengefügt werden. Es ist zu beachten, dass der Teil 3 zwischen 1 und 2 ist, damit der „Wasserfall-Ausschnitt“ außen ist, wenn man das Shirt trägt. Nun folgen die Seitennähte 3 & 4 wobei hier zu beachten ist, dass man erst ab der 20cm-Markierung zu nähen beginnt. Sonst hat man keine Ärmel😉 Zum Schluss noch das „Band“ an der gewünschten Stelle festnähen. Man muss nur etwas aufpassen, da Jersey sich ziemlich „verzieht“. Jetzt nur noch die Ärmel, den Halsausschnitt und das Ende einmal einschlagen und vernähen. Das war´s auch schon wieder.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s